Die Sauer

Die Sauer ist ein 173 km langer Nebenfluss der Mosel. Sie durchfließt Belgien, Luxemburg und Deutschland. Der windungsreiche Fluss entspringt im Osten von Belgien, in den Ardennen. Bei Matelange fließt er nach Luxemburg. Er bahnt sich seinen Weg durch den Stausee „Lac de la Haute Sûre“. Von Wallendorf bis Wasserbillig auf etwa 50 km Länge bildet die Sauer im südlichen Teil die deutsch-luxemburgische Grenze. An der Mündung der Sauer in die Mosel liegt auf der luxemburgischen Seite das Städtchen Wasserbillig.

Die Sauer hat einen großen Fischreichtum. In ihr schwimmen zahlreiche verschiedenartige Weissfischarten.

Ebenfalls sind Raubfische wie Rapfen, Barsche, Hechte, Zander und Waller in stattlichen Mengen vorhanden.

Für Fliegenfischer sind die zahlreichen Rieselstrecken und Rauschen mit den kleinen Wehren interessant, die immer wieder einige gute Bachforellen beherbergen.